Die Powersoft T-Serie bekommt Verstärkung

29.06.2021

Powersoft hat zwei neue Modelle seiner renommierten T-Serie angekündigt, wodurch nun die inzwischen legendäre und bereits abgekündigte K-Serie fast vollkommen ersetzt werden kann. Die Modelle der K-Serie wurden erstmals 2003 vorgestellt und gelten bis heute als mit die zuverlässigsten und weltweit am stärksten verbreiteten Verstärker dank ihrer Audioqualität, ihrer Leistungsdichte, ihrer Effizienz und ihrer Standfestigkeit.

Auf diesem Erbe baute Powersoft 2019 mit der Einführung der T-Serie auf, definierte eine neue Generation von Spezifikationen für Live Sound Anwendungen und setzte neue Langfrist-Standards bei Funktionalitäten wie Netzwerkkonnektivität, Dante-Vernetzung, Power-Sharing und high-end DSP-Technologie identisch zu den Flaggschiffen der X-Serie.

Heute und zwei Jahre danach erweitern die beiden neuen und leistungsstärkeren Modelle den Einsatzbereich:

Das 2-Kanal Modell T902 liefert 2 x 4.000 Watt an 2 Ohm bzw. 2 x 3.200 Watt an 4 Ohm Lasten. Seine hohe Ausgangsspannung und Stromlieferfähigkeit prädestiniert diesen Verstärker als Antrieb für hochbelastbare 4 Ohm Subwoofer beispielsweise in 2 x 18“ Konfiguration oder für 2-Weg oder 3-Weg Line-Array Elemente.

Mit einer maximalen Ausgangsleistung von 4 x 2.000 Watt an 4 Ohm eignet sich das 4-Kanal Modell T904 ideal zum Betrieb von Bi-Amping Punkt- oder Linienstrahlern sowie für kleinere Subwoofer.

Bei herkömmlichen Verstärkerserien liefern die kleineren Geräte aus Kostengründen auch nur geringere Ausgangsspannungen und –ströme. Kleinere Lautsprechersysteme verfügen jedoch oftmals über Abschlussimpedanzen von 8 Ohm pro Verstärkerkanal. Daher hat Powersoft alle Geräte der T-Serie mit dem Ziel einer hohen Ausgangsspannung entwickelt, so dass auch die kleineren Geräte problemlos 8 Ohm Lautsprecher auslasten können.

Laauser & Vohl GmbH
Ulmer Straße 184
D-70188 Stuttgart


Tel.: +49 711 448 18 0
Fax: +49 711 448 18 30
E-Mail: GGt5dH1rWHR5eW1rfWo2e3d1@nospam


empty