Gardaland Themenpark

Powersoft sorgt für Aufruhr im Dschungel


Gardaland_Amps.jpg

Die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Quattrocanali 2404 DSP+D machten diesen Verstärker zur natürlichen Wahl für die allererste Jumanji-Themenattraktion.

Ein 96-Kanal-Audiosystem mit 18 Powersoft Quattrocanali 2404 DSP+D-Verstärkern lässt Fahrgäste in den dramatischen Dschungel-Soundtrack von Jumanji: The Adventure eintauchen, einer der neuesten Attraktionen im Gardaland, dem größten Themenpark in Italien. Gardaland liegt am Ostufer des Gardasees und wurde 1975 eröffnet. Heute ist es einer der beliebtesten Vergnügungsparks Europas. Zu den Attraktionen des 200.000 m² großen Parks gehören Achterbahnen wie Oblivion, Shaman und Blue Tornado, die Wasserattraktionen Fuga da Atlantide (Flucht aus Atlantis) und Jungle Rapids sowie das kinderfreundliche Peppa Pig Land.

Jumanji: The Adventure, die vielleicht ehrgeizigste Attraktion Gardalands bisher, ist eine multisensorische, düstere Fahrt, die die Fahrgäste durch 12 einzigartige Umgebungen führt und sie mit physischen Bedrohungen konfrontiert, darunter giftigen Spinnen, fallenden Ruinen, einem Sumpf voller Flusspferde und einem gewaltigen, animierten „Steinriesen“. Während die Passagiere in Multi-Motion-Geländefahrzeugen (ähnlich denen aus Jumanji: Willkommen im Dschungel) durch den Dschungel reisen, wird ihr Erlebnis durch eine Vielzahl von AV-Zaubereien, einschließlich Projektionsmapping, Holographie und immersivem, räumlichen Audio noch verstärkt.

Jumanji: The Adventure ist eine der neuen Attraktionen hier im Gardaland“, bestätigt Alberto Lorenzin, technischer Leiter von Gardaland. „Was das Besuchererlebnis angeht, ist es ziemlich einzigartig – und die hochmoderne Audio- und Videotechnik ist das Herzstück davon.“ Um die technische Infrastruktur für die 20-Millionen-Euro-Attraktion zu entwerfen und bereitzustellen – die erste, die auf der Jumanji-Filmreihe basiert – wandte sich Gardaland an den spezialisierten Integrator Bentin Projects, der damit beauftragt wurde, mithilfe von Technologie die Vision der Macher des Fahrgeschäfts zum Leben zu erwecken. Bernhard Blank, ein Systemdesigner bei Bentin aus Deutschland, erklärt den Prozess: „Bei Attraktionen wie dieser beginnt man mit einem sogenannten Themenbuch, das wie in einem Comic szenenbezogene Informationen vom Designer enthält.“. Dann muss man genau hinschauen, um herauszufinden, welche Materialien und Technologien nötig sind, um die Geschichte zu erzählen, die der Designer im Sinn hatte.“ Insbesondere der Ton spiele eine entscheidende Rolle dabei, die Passagiere in die aufregende Welt von Jumanji: The Adventure tauchen zu lassen, fügt Blank hinzu. „Um ein völlig immersives Erlebnis zu erzielen, muss man die Lautsprecher an der richtigen Stelle in der Szenerie platzieren können“, sagt er. „Um die richtige Atmosphäre zu schaffen, ist es wichtig, die Lautsprecher vor den Gästen zu verstecken und Audio aus allen Winkeln zu liefern.“ Angesichts der erwarteten Beliebtheit der Jumanji-Attraktion war für Gardaland auch die Zuverlässigkeit ein zentrales Anliegen, wenn es um die Wahl der Audioausrüstung ging, fügt Lorenzin hinzu: „An mehr als 200 Tagen im Jahr besuchen bei uns stündlich fast 1.000 Menschen diese Attraktion. Daher war Zuverlässigkeit unerlässlich.“

Um die erforderliche Leistung und Flexibilität für die 96 Audiokanäle, die den Soundtrack zur Fahrt durch den Regenwald liefern, sowie die von Lorenzin geforderte Zuverlässigkeit bereitzustellen, spezifizierte das Bentin-Team 18 Powersoft Quattrocanali 2404 DSP+D. Laut Blank war der Quattrocanali 2404 mit seiner Leistung von 2.400 W (effizient optimiert durch die patentierte Smart Rail Management-Technologie von Powersoft) über vier Kanäle der ideale Partner für die Gardaland-Installation. „Wir haben sie in der Vergangenheit in vielen Attraktionen eingesetzt und ich war sehr, sehr zufrieden mit dieser Art von Verstärkern“, sagt Blank, der auch die Dante- und AES67-Netzwerkfähigkeiten lobt, die die DSP+D-Version des Quattrocanali bietet 2404. „Wenn Sie mit AES67 das Netzwerk ordnungsgemäß verwalten, treten keine Schwierigkeiten auf. Es sollte problemlos zehn Jahre halten.“ Bei Gardaland sind die Powersoft-Verstärker mit einem Q-SYS Core-Prozessor gekoppelt, wobei das Audiosystem durch einen Alcorn McBride V4X Showcontroller und einen Pharos Lichtcontroller ergänzt wird. In Anlehnung an Blank sagt Benedikt Koch, Gründer und CEO von Bentin Projects, dass er aufgrund seiner bisherigen Arbeit mit Powersoft-Produkten hohe Erwartungen an die Quattrocanali 2404 DSP+D hatte. „Wir haben uns aufgrund der guten Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit gemacht haben, für Powersoft-Verstärker entschieden“, bestätigt er und fügt hinzu, dass „die Größe und Leistung der Verstärker perfekt für“ die Audioanforderungen von Jumanji: The Adventure ist. Was ihre Verlässlichkeit angeht, zeige sich schlussendlich in der Anwendung, fügt Koch hinzu. „Dieses ganze System funktioniert bereits seit einem Jahr ohne Probleme, ohne Ausfälle, ohne Fehler – nichts“, schließt er. „Darauf sind wir sehr stolz. „Ein Teil davon ist der sehr guten Arbeit unserer Programmierer zu verdanken – und ein Teil davon ist die zuverlässige Ausrüstung, für die wir uns entschieden haben. Wir sind sehr zufrieden mit den Powersoft-Verstärkern.“

Laauser & Vohl GmbH
Ulmer Straße 184
D-70188 Stuttgart


Tel.: +49 711 448 18 0
Fax: +49 711 448 18 30
E-Mail: TT4sISg+DSEsLDg+KD9jLiIg@nospam


empty